Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

15.08.2017 - 13:34 Uhr

So feierte Zürich an der Streetparade

Auf den Lovemobiles an der Streetparade galt dieses Jahr wieder die Devise «Sehen und gesehen werden». Fotos: Pascal WiederkehrÜber die Quaibrücke zogen die Tanzwütigen zum Bürkliplatz und dann Richtung Enge...... und es war wie immer ziemlich eng.Die Securitys mussten deshalb für Platz sorgen. Fotos: Clara dos Santos Buser.Ohne Hilfe der Sicherheitsleute gab es für die Lovemobiles kein Vorwärtskommen.Selbst Matrosen hatten sich an die Streetparade 2017 verirrt.Auf dem Sechseläutenplatz wurden die Hobby-Indianer mit Rauchzeichen begrüsst. Fotos: Pascal WiederkehrImmer ein beliebtes Ziel: das öffentliche WC.

Geschätzte 900’000 Feierende haben gemäss Veranstalter an der Streetparade 2017 in Zürich getanzt. Um 14 Uhr ging es am Samstag im Seefeld los, die 25 Lovemobiles zogen begleitet von vielen Tanzwütigen über die Quaibrücke, um das Seebecken, eine rund zwei Kilometer lange Route entlang zum Hafen Enge. Die erste Parade fand 1992 als Demonstration für Liebe, Friede, Freiheit, Grosszügigkeit und Toleranz statt. (pw.)

< Verletzter lag im Kreis 4 auf der Strasse

Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 16. November 2017
Zürich 2 vom 16. November 2017
Zürich Nord vom 16. November 2017
Zürich West vom 16. November 2017
Küsnachter vom 16. November 2017
Küsnachter Amtlich vom 16. November 2017

Sonderzeitungen

Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger