Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

11.10.2017 - 17:41 Uhr

Pfarrer werden? Warum nicht?!


Im Herbstsemester 2018 startet der zweite Studiengang zum Quereinstieg ins Pfarramt an den Theologischen Fakultäten Basel und Zürich. Der Studiengang richtet sich an Personen zwischen 30 und 55 Jahren, die ihrem (Berufs-)Leben eine neue Richtung geben wollen. Das Studium dauert drei bis vier Jahre und führt mit dem Abschluss des Lernvikariats ins reformierte Pfarramt.
 
Viele Menschen stellen sich nach zehn, zwanzig Berufsjahren die Fragen: Tu ich noch das Richtige? Was will ich in meinem (Berufs-)Leben noch erreichen? Einige möchten der wirtschaftsorientierten, oft fremdgesteuerten Berufswelt den Rücken kehren, hin zu einem selbstbestimmteren, sinnerfüllten Beruf, in dem der Mensch im Zentrum steht. Sie suchen eine Tätigkeit, in der sie ihre Berufs- und Lebenserfahrung einbringen können. Das Pfarramt bietet diese Perspektiven und dazu viel Gestaltungsraum.
 
Die Theologischen Fakultäten Zürich und Basel wollen ab Herbstsemester 2018 zum zweiten Mal einen Studiengang zum Quereinstieg ins reformierte Pfarramt anbieten. Dieser führt in drei Jahren (Vollzeit) bis vier Jahren (Teilzeit) zu einem Masterabschluss. Auf den akademischen Teil der Ausbildung folgt das einjährige Lernvikariat als praktische Berufsausbildung in kirchlicher Verantwortung. Der Weg zum Pfarrberuf dauert auf diesem Weg vier bis fünf Jahre. Für den Quereinstieg können sich Personen zwischen 30 und 55 Jahren bewerben. Voraussetzung zum Studium mit dem Ziel Pfarramt ist ein akademischer Abschluss auf Masterstufe.
 
Das Leben beruflich, gesellschaftlich und geistlich neu ausrichten
«Mit dem Studium spricht die reformierte Kirche Menschen an, die neue berufliche Perspektiven suchen, den Wunsch haben, Menschen geistlich zu begleiten, innovativ und mutig neue Wege zu gehen, aber auch ‹Entrepreneur› sein können und wollen», sagt Thomas Schaufelberger, Leiter der Arbeitsstelle Aus- und Weiterbildung A+W der reformierten Pfarrerinnen und Pfarrer. Der erste Studiengang für Quereinsteiger/-innen startete 2015 mit 34 Studierenden: engagierte Menschen, die beschlossen, ihren Beruf als Journalistin, Kommunikationsprofi, Jurist, Informatiker, Schauspieler oder Biologin an den Nagel zu hängen und ihr Leben intellektuell und beruflich, aber auch gesellschaftlich und geistlich neu auszurichten.
 
Der Studiengang zum Quereinstieg ins Pfarramt gehört zu den Nachwuchsförderungsmassnahmen der reformierten Kirchen. In 15 bis 20 Jahren werden in der Deutschschweiz rund zwei Drittel der amtierenden reformierten Pfarrerinnen und Pfarrer pensioniert sein. Eine attraktive Perspektive für junge Pfarrer/-innen und Quereinsteiger/-innen nicht nur deshalb, weil die Jobaussichten gut sind, sondern auch, weil sich ihnen die Chance bietet, Kirche zu erneuern. Jörg Wanzek ist Kommunikationsprofi und absolviert zurzeit den ersten Studiengang für Quereinsteiger/-innen. Er ist überzeugt, dass Religion wieder an Bedeutung gewinnt. «Viele Menschen haben, wie ich, eine grosse spirituelle Sehnsucht», erzählt er. Dem pflichtet auch Anne-Marie Helbling, Projektleiterin Quereinstieg ins Pfarramt, bei. Sie ergänzt: «Es ist ein Privileg, Menschen in ihren existenziellen Fragen begleiten zu dürfen und Zeit für sie zu haben. Und das ist etwas, das ganz wesentlich zum Pfarrberuf gehört.» (pd./Foto: Lisa Maire)

 
Kurz und bündig
Infoabend zum Studiengang: Dienstag, 14. November 2017, 18.30 Uhr, Aula Universität ZürichAnmeldeschluss: 31. Dezember 2017
Studiendauer: ab Herbstsemester 2018, 3 bis 4 Jahre
Voraussetzungen: Personen zwischen 30 und 55 Jahren mit akademischem Abschluss auf Masterstufe (für Studium mit Ziel Pfarramt)
Abschluss: Masterabschluss mit insgesamt 165 ECTS-Punkten (120 + 45), Ordination nach einjährigem Lernvikariat
Trägerschaft: Theologische Fakultäten Basel und Zürich, Konkordat betreffend die gemeinsame Ausbildung der evangelisch-reformierten Pfarrerinnen und Pfarrer und ihre Zulassung zum Kirchendienst
 

< Schulhaus oben

Anzeigen

Dossier Wahlen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 14. Dezemeber 2017
Zürich 2 vom 14. Dezember 2017
Zürich Nord vom 14. Dezember 2017
Zürich West vom 14. Dezember 2017
Küsnachter vom 14. Dezember 2017
Küsnachter Amtlich vom 14. Dezember 2017

Sonderzeitungen

Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger