Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

13.10.2017 - 09:30 Uhr

ZKB lanciert neuen Zürcher Wohneigentumsindex


Foto: mai.

Die Zürcher Kantonalbank präsentierte heute den neuen Zürcher Wohneigentumsindex (ZWEX). Wie es in einer Mitteilung der ZKB heisst, dokumentiere der ZWEX die Preisentwicklung von Einfamilienhäusern und Stockwerkeigentum im Kanton Zürich. Er besteht aus einem Gesamtindex sowie drei regionalen Subindizes See, Regio und Land. Die Regionalisierung erfolge anhand der räumlich unterschiedlichen Preisniveaus. Die Region See besteht aus den teuersten Ortschaften rund um das Zürcher Seebecken, während die Region Regio die mittelpreisigen, suburbanen Ortschaften im Einzugsgebiet der Stadt Zürich sowie Winterthur umfasst. Die Region Land besteht aus den günstigsten Ortschaften in den ländlichen Gebieten des Kantons.

«Der ZWEX ist der am breitesten abgestützte Immobilienpreisindex im Kanton Zürich und widerspiegelt die lokalen Marktgegebenheiten sowie deren unterschiedliche Preisdynamik», schreibt die ZKB.

Im dritten Quartal zeigte sich gemäss der Bank gesamthaft ein Preiswachstum von 1,4 Prozent für Wohneigentum im Kanton Zürich mit unterschiedlicher Entwicklung in den Regionen. Während die günstigste Region Land eine Preissteigerung von 2,7 Prozent erfahren habe, seien die Preise in der Region Regio mit einer Veränderung von -0,1 Prozent leicht rückläufig. Die teuerste Region See verzeichnet ein Preiswachstum von 2,2 Prozent. «Verantwortlich für den Preisanstieg in der Region See ist insbesondere das Segment Stockwerkeigentum, welches bereits in den letzten zehn Jahren ein wichtiger Preistreiber für das überdurchschnittliche Wachstum war» hält die ZKB in ihrer Mitteilung fest. 

Nach einer Phase der Beruhigung zwischen Ende 2013 und 2015 sind die Preise im Kanton seit Jahresbeginn gesamthaft um 5,3 Prozent gestiegen. «Das Preiswachstum im Kanton Zürich legt derzeit einen Zwischenspurt ein. Kurz- bis mittelfristig erwarten wir wieder eine Marktberuhigung. Für 2018 rechnen wir im Kanton Zürich mit einem leichten Preisrückgang von 0,5 Prozent. Ausschlaggebend dürften die weiterhin hohe Bautätigkeit, die tendenziell rückläufige Zuwanderung sowie die leicht steigenden Zinsen sein», wird Peter Meier, Leiter Analytics Immobilien, Zürcher Kantonalbank, zitiert. (pd.)

Weitere Informationen: www.zkb.ch/zwex

< Internationales Improtheater-Festival zurück in Zürich

Anzeigen

Dossier Wahlen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 14. Dezemeber 2017
Zürich 2 vom 14. Dezember 2017
Zürich Nord vom 14. Dezember 2017
Zürich West vom 14. Dezember 2017
Küsnachter vom 14. Dezember 2017
Küsnachter Amtlich vom 14. Dezember 2017

Sonderzeitungen

Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger