Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

10.11.2017 - 10:22 Uhr

Stadt will Stiftung ZIID jährlich 140'000 Franken bezahlen


Foto: mai.

Die Stiftung ZIID (ehemals Stiftung Zürcher Lehrhaus – Judentum, Christentum, Islam) vermittelt Wissen über Religionen, um den Dialog in einer multikulturellen Gesellschaft und das friedliche Zusammenleben dauerhaft zu fördern. Dies geschieht mit einem breiten Kursangebot sowie Vorträgen, Veranstaltungen und Tagungen zu aktuellen Themen, heisst es in einer Mitteilung des Stadtrats. Daneben leistet das ZIID beratende Arbeit zu interreligiösen Fragen für öffentliche und kirchliche Stellen, Bildungsinstitute, Unternehmen und Privatpersonen.

Um den hohen Aufwand für diese wichtige Tätigkeit decken zu können, ist das ZIID auf Beiträge von Dritten (Kirchen, Gemeinwesen und private Organisationen) angewiesen. Die Stadt Zürich hat die Stiftung ZIID bereits in den Jahren 2011 bis 2016 mit jährlich 150 000 Franken unterstützt. Der Stadtrat will die Unterstützung für die Jahre 2018 bis 2021 in der Höhe von jährlich 140 000 Franken weiterführen. Da es sich um einen jährlich wiederkehrenden Beitrag handelt, ist der Gemeinderat für die Bewilligung der Ausgaben zuständig. (pd.)

< Wenn das Abbruchgebäude brennt

Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 12. Juli 2018
Zürich 2 vom 12. Juli 2018
Zürich Nord vom 12. Juli 2018
Zürich West vom 12. Juli 2018
Küsnachter vom 12. Juli 2018
Küsnachter Amtlich vom 12. Juli 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger