Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

05.12.2017 - 18:24 Uhr

Stadt baut Angebot an digitalen Plakaten aus


Das Bellvue war einer der Standorte, an dem die digitalen Plakate getestet wurden. (Bild: zvg)

Die Stadt Zürich baut ihr Angebot an digitalen Plakatwänden aus. Man gehe mit dem Trend der Digitalisierung in der Aussenwerbung schreibt die Stadt in einer Medienmitteilung.

Schon 2015 wurde eine erste Serie von zehn digitalen Werbeanlagen realisiert. Nun will die Stadt das Angebot für Werbetreibende erweitern. In den Jahren 2018 und 2019 sollen auf öffentlichem Grund und städtischen Grundstücken weitere 25 Anlagen aufgestellt werden.

Ökobilanz: plus und minus
Die erste Serie von digitalen Werbeanlagen habe man an stark frequentierten Lagen positioniert, schreibt die Stadt: "Dabei wurde darauf geachtet, dass die Digitalwerbeanlagen weder den öffentlichen Raum übermässig verstellen, noch die Aufenthaltsqualität beeinträchtigen. Zudem entsprechen sämtliche Anlagen den Vorgaben der Verkehrssicherheit."

Die digitalen Werbeanlagen, die seit zwei Jahren in Betrieb sind, seien einer vergleichenden Ökobilanz unterzogen worden, heisst es in der Medienmitteiliung: Digitale Werbemedien benötigen demnach in der Herstellung und im Betrieb zwar mehr Energie als konventionelle Plakate, dafür kann in der Logistik Energie eingespart werden, da die Bewirtschaftung der digitalen Anlagen quasi per Knopfdruck erfolgt.

75 Papierplakatstellen aufheben
Beim Aufstellen der weiteren 25 Anlagen werde die Stadt die Standorte und die Betriebsmodalitäten selber festlegen, den Betrieb aber an spezialisierte Firmen auslagern. Wie für die analogen Plakatflächen wird der Betrieb öffentlich ausgeschrieben. Der Zuschlag wird die oder der Meistbietende erhalten.

Um die Ökobilanz der Anlagen in Zukunft weiter zu verbessern, werden die Plakatfirmen vertraglich verpflichtet, jene Systeme mit der besten Energieeffizienz einzusetzen. Der Ausbau bei den elektronischen Werbeanlagen soll ausserdem kompensiert werden, indem 75 konventionelle städtische Plakatstellen aufgehoben werden. (pd/dh)

< Erster Auftritt in neuen Uniformen

Anzeigen

Dossier Wahlen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 14. Dezemeber 2017
Zürich 2 vom 14. Dezember 2017
Zürich Nord vom 14. Dezember 2017
Zürich West vom 14. Dezember 2017
Küsnachter vom 14. Dezember 2017
Küsnachter Amtlich vom 14. Dezember 2017

Sonderzeitungen

Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger