Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

06.12.2017 - 10:08 Uhr

Wegen Öko-Druck: «Classic Trolley» bleibt im Depot


Wird in Zürich durchaus vermisst: Der «Classic Trolley». (Foto: zvg.)

Die einen trauern dem offenen «Classic Trolley» nach, andere finden es gut, dass diese «Dreckschleuder» endlich weg ist. So oder so: Die Betreiberfirma setzt für die beliebten Stadtrundfahrten neuerdings auf einen Panoramabus.

«Öko-Trip» nennt die Hans Meier Tourist AG ihre dreimal täglich angebotenen Stadtrundfahrten. Durchaus mit Grund: Denn neu finden die Touren mit einem modernen Panoramabus statt. Das Vorgängermodell hingegen stand lange in der Kritik. Obwohl der Motor des stadtbekannten, nostalgischen «Classic Trolley» zweimal ausgewechselt wurde in den letzten zehn Jahren, genügte er den Vorstellungen der linksgrünen Gemeinderatsmehrheit nie wirklich. Der öffentliche Druck nahm nach einem Gemeinderatsvorstoss von Andrew Katumba und Elisabeth Makwana-Boss (beide SP) im Jahr 2007 laufend zu. Die damalige Forderung lautete «komplett emissionsfreie» Stadtrundfahrten.

«Nur noch für private Buchungen»

Madeleine Meier, die Tochter des Firmengründers, mag sich auf Anfrage zum Thema nicht äussern. Nur so viel: «Wir bieten die beliebten Stadtrundfahrten seit 2017 mit einem Panorama-Bus an», dieser sei mit topmoderner Euro-6-Filtertechnik ausgerüstet. So sei die Bezeichnung «Öko-Trip» durchaus passend. Unschön ist lediglich, dass der historische «Classic Trolley» seither im Depot sein Dasein fristet. «Der klassische Bus steht nur noch für private Buchungen zur Verfügung», gibt sich Madeleine Meier zurückhaltend. Sie trägt für das Unternehmen seit dem Tod der Eltern gemeinsam mit Bruder Michel die Verantwortung. Es gebe Leute, die den historischen Bus vermissten, andere hätten mehr Freude am Panoramabus mit GPS-gesteuertem, neu getextetem Tour-Kommentar in elf Sprachen, darunter Hindi (Indisch), Arabisch und Russisch. Doch warum darf der Touristenbus nicht das ganze Limmatquai mit seinem prächtigen Panorama befahren? Madeleine Meier dazu: «No comment.» Vom Sicherheitsdepartement heisst es auf Anfrage, die Firma Meier habe sich nun bereit erklärt, bei der Stadt Zürich ein Gesuch zu stellen. Ziel: das Limmatquai künftig mit dem Bus zu befahren. Momentan ist dort Personentransport nur für Hotelgäste erlaubt.

Ein Happy End?

Dass die Firma Hans Meier die Bezeichnung «Öko-Trip» durchaus ernst nimmt, zeigen die laufenden Planungsarbeiten, in einigen Jahren auf einen Elektrobus umzustellen. Nicht ausschliessen mag Madeleine Meier gar, dass die Holzcarrosserie des «Classic Trolley» dereinst auf das Chassis eines Elektrofahrzeugs gesetzt wird. Dann wäre das Happy End für alle politischen Lager perfekt. (ls./ Foto:zvg.)

< Neuaffoltern besser begehbar machen für ältere Menschen

Anzeigen

Dossier Wahlen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 14. Dezemeber 2017
Zürich 2 vom 14. Dezember 2017
Zürich Nord vom 14. Dezember 2017
Zürich West vom 14. Dezember 2017
Küsnachter vom 14. Dezember 2017
Küsnachter Amtlich vom 14. Dezember 2017

Sonderzeitungen

Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger