Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

17.04.2018 - 16:48 Uhr

Publikumserfolg: Nasca unter Top-Ausstellungen im Museum Rietberg


Foto: Museo de Arte de Lima, Nachlass Familie Prado/zvg.

Die am Sonntagabend beendete Ausstellung «Nasca, Peru – Auf Spurensuche in der Wüste» hat über 51‘000 Besuchende begeistert: Gemessen an der Anzahl Eintritte nimmt sie den vierten Platz ein seit der Eröffnung des Museums 1952. Die Nasca-Ausstellung – eine Zusammenarbeit zwischen dem Museo de Arte de Lima (MALI) und dem Museum Rietberg in Kooperation mit der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn – war die wohl umfangreichste Schau, die es je in Europa über die ebenso geheimnisvolle wie faszinierende Nasca-Kultur zu sehen gab.Die Ausstellung hat international hohe Anerkennung erhalten und sich eines grossen Publikumserfolgs erfreut: Seit ihrer Eröffnung am 24. November letzten Jahres konnte das Museum Rietberg 51‘062 Eintritte verzeichnen.Im langjährigen Vergleich – 2017 feierte das Museum sein 65-jähriges Bestehen – nimmt die NASCA-Ausstellung damit den vierten Platz ein, was die registrierten Eintritte betrifft. Nur drei Ausstellungen waren noch erfolgreicher (in absteigender Reihenfolge): «Osiris – Das versunkene Geheimnis Ägyptens» (2017), «Gärten der Welt» (2016), «Angkor – Göttliches Erbe Kambodschas» (2007).«Dass wir unsere Gäste mit NASCA so begeistern konnten, erfüllt mich mit grosser Freude», bilanziert Dr. Albert Lutz, Direktor des Museums Rietberg. «Die zahlreichen, positiven Rückmeldungen über die sozialen Netzwerke, aber auch jene aus dem Gästebuch und im direkten Kontakt unterstreichen die erfreuliche Zahl der Museumseintritte.»Jetzt, wo die Türen zu NASCA geschlossen sind, nehmen die Besuchenden weiterhin gute Glückwünsche mit nach Hause: Die Ausstellung «Reichtum, Glück und langes Leben – Drucke zum chinesischen Neujahr» erzählt noch bis zum 6. Mai 2018 Geschichten zu dieser langjährigen Tradition und zeigt heitere Holzdrucke sowie historische Fotografien.
Im voll in Blüte stehenden Rieterpark zeigt das Museum in der Park-Villa Rieter zudem «Liebesblicke – Indische Malerei aus der Sammlung Eva und Konrad Seitz» (bis 13. Mai 2018), eine hinsichtlich Qualität, Zartheit und Eleganz einzigartige Präsentation von Werken aus der Pahari-Region Indiens.

< Spital Waid eröffnet Zentrum für Palliative Care

Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 20. September 2018
Zürich 2 vom 20. September 2018
Zürich Nord vom 20. September 2018
Zürich West vom 20. September 2018
Küsnachter vom 20. September 2018
Küsnachter Amtlich vom 20. September 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger