Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

17.04.2018 - 14:33 Uhr

Zigeunerkulturtage auf der Stadionbrache


Fahrende Jenische, Roma und Sinti machen auf ihrer Reise halt in Zürich. Vom Mittwoch 18. bis Sonntag 22. April laden sie zu den traditionell urbanen Zigeunerkulturtagen auf der Stadionbrache Hardturm ein.

Das vielfältige Programm für alle Generationen lässt die verschiedenen Aspekte der Zigeunerkultur wieder hautnah erfahrbar machen. Dabei ist der Eintritt zu allen Veranstaltungen frei. Am Mittwoch können sesshafte und fahrende Kinder und Jugendliche zusammen spielend den Nachmittag und Abend verbringen. Am Samstagnachmittag steht ihnen zudem ein offenes Mikrofon zur Verfügung, an dem sie ihre Gesangskünste zeigen können.

Podien und Konzerte

Am Mittwoch, 18. April, werden drei Generationen von Jenischen erzählen, wie sich ihr Leben zwischen Tradition und neuen Herausforderungen gestaltet. Am Donnerstag, 19. April, wird zum Film «Unerhört Jenisch» (2017) ein Podium unter anderen mit Karoline Arn (Co-Filmautorin) und Erich Eicher (jenischer Rechtsanwalt, Bruder von Stephan Eicher) stattfinden. Die staatliche Benachteiligung von Minderheiten in der Schweiz wird am Freitag mit Daniel Huber (Präsident Radgenossenschaft), der Bundesvertretung Gülcan Akkaya (Vize-Präsidentin Eidg. Kommission gegen Rassismus EKR) und Jo Lang (kompetenter Historiker) diskutiert werden. Beginn der Podiumsgespräche ist jeweils um 19 Uhr.
Am Abend verwandelt Live-Musik das grosse Zelt des fahrenden Zigeuner-Kultur-Zentrums auf der Stadionbrache in eine Konzerthalle: Die Formation Holub präsentiert am Mittwoch Roma-Musik vom Feinsten, am Freitag spielen Yana mit lustvoll feurigem tanzbeinschwingendem Balkan-Klezmer auf. Am Samstag bringen Ssassa (Foto) von Balkan-Pop bis zur Flamenco-Show beste Tanzstimmung. Konzertbeginn ist jeweils um 20 Uhr.

Flohmarkt und Handwerk

Mit einem Sonntagsbrunch verabschieden sich die Zigeunerkulturtage bis zum nächsten Jahr. Während der Zigeunerkulturtage werden auf dem Flohmarkt Antiquitäten und Raritäten angeboten und traditionelles Handwerk wie Scherenschleifen, Schirmflicken und Kartenlegen gezeigt. Für die kulinarische Verpflegung auf dem Platz sorgt das Zigeunerkulturzentrum.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Die Zigeunerkulturtage werden organisiert von der Genossenschaft Fahrendes Zigeuner-Kultur-Zentrum und dem Verein Zigeunerkultur. (e. / Foto: zvg.)

< Pflanzen und ernten mit Kindern

Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 12. Juli 2018
Zürich 2 vom 12. Juli 2018
Zürich Nord vom 12. Juli 2018
Zürich West vom 12. Juli 2018
Küsnachter vom 12. Juli 2018
Küsnachter Amtlich vom 12. Juli 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger