Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

26.04.2018 - 09:30 Uhr

Wenn im Museumskeller 2000 Objekte erzählen


Foto: zvg.

Das wiedereröffnete Museum für Gestaltung präsentiert in der Ausstellung «Collection Highlights» aus seiner international bedeutenden Sammlung 2000 nützliche, schöne, kuriose Alltagsdinge.

Die Aufgabe eines Museums ist es, zu sammeln, zu ordnen und zu bewahren. Seit 150 Jahren sammelt das Designmuseum schöne, zweckmässige und ausgefallene Alltagsdinge. Bis heute umfasst die Sammlung über 500 000 Exponate aus den Bereichen Kunstgewerbe, Grafik, Plakate, Textil, Möbel und Produktdesign. Die Auswahl für die Dauerausstellung «Collection Highlights» war nicht einfach. Auswählen heisst immer auch sich gegen etwas entscheiden. Welches Objekt würde man wo platzieren? Was passt zu wem oder zu was?

Potpourri nostalgischer Vielfalt

In den ehemaligen Kellerräumen des Gebäudes präsentieren sich 2000 Schweizer Design-Ikonen, die durch Bilder und Standpunkte zusammenpassen. Vom Bügeleisen aus Porzellan bis zum heute noch unentbehrlichen Sparschäler, vom Schweizer Armeemesser bis zu Spielzeug, Musikinstrumenten und optischen Geräten ist alles da, dazwischen stehen, liegen Krawatten von Fabric Frontline, Schuhe, diverseste internationale Spitzenprodukte.

Der Rundgang bringt scheinbar Wertloses aus Küche, Wohnzimmer und Kleiderschrank, das man vor langer Zeit bereits entsorgt hat, ans Tageslicht. Die «Wunderkammer» gibt Einblick in die Sammlungsgeschichte des Hauses. Betritt man den Ausstellungsraum im Untergeschoss, sticht einem sofort die grosse SBB-Bahnhofsuhr von 1944 ins Auge. Mit ihrer roten Sekundenkelle demonstriert sie die Schweizer Pünktlichkeit. Uhren messen nicht nur die Zeit, sondern sind als schmückendes Accessoire auch Ausdruck des Zeitgeists. An vierzig Armband- und Taschenuhren lässt sich ihre Designgeschichte ablesen.

Hermes Baby: «Laptop» von 1935

Bei den Spielsachen entdeckt man ein rotes Kindervelo. Nach dem Ersten Weltkrieg gab es kaum einen Schweizer Haushalt mit kleinen Nervensägen ohne Kinderwagen, Spiel-lastwagen, Schaukelschnecke und legendäres rotes Dreirädli. Alles aus dem Hause Visa Gloria. Nicht zu übersehen auch die Hermes Baby, die erste transportable Schreibmaschine, dem «Laptop» von 1935. Sie ist so klein, dass man sie in einer Aktentasche mittragen kann. Ernest Hemingway und Max Frisch benutzen sie auf ihren Reisen. Spiel der Verführung Da wären die Kämme. Sie gehören seit je zur persönlichen Hygiene und wurden traditionell aus Elfenbein, Knochen, Horn oder Holz hergestellt. Ein Teil der ausgestellten Exponate ist vor 1961 entstanden und stammt aus Japan. In Europa werden im 19. Jahrhundert Kämme aus Schildpatt populär. Heute stellt man die meisten aus Zelluloid, Silikon oder Hartgummi her. Zur Zeit der Belle Epoque nimmt der Parfumhandel seinen Aufschwung. Die bis anhin üblichen Standardflaschen werden durch Flakons mit kunstvollen Stöpseln ersetzt. Blüten deuten auf die Duftnoten hin, Schlange und nächtliche Gestirne spielen mit der Verführung, «Duchess of York», «La Belle Saison», «Champagne» erwecken erotische Wünsche. In der Schau werden 23 Flakons von 1790 bis 1933 gezeigt. Keine Dame, die Stil hatte, ist achtlos am Schuhgeschäft «Lutomirsky» an der Löwenstrasse 54 vorbeigegangen. Und jede Besucherin der Ausstellung bleibt vor den raffinierten Pumps und Sandalen des Schuhmacherkünstlers stehen.

Dies sind nur ein paar Farbtupfer der Palette mit 2000 ausgestellten Sammlungsstücken. Bei einer Reise durch die Designgeschichte wird jede Besucherin und jeder Besucher das eine oder andere Exponat finden, über das sie oder er mehr erfahren möchte. Im Begleitbuch können dazu Informationen nachgelesen oder auf www.eGuide.ch abgerufen werden.

Ausstellung Collection Highlights, bis 31. Dezember 2019. Museum für Gestaltung, Ausstellungsstrasse 60, Öffnungszeiten: Di–So 10–17 Uhr, Mittwoch 10–20 Uhr. www.museum-gestaltung.ch

< Formel-E-Bolide testete Zürichs Strassen

Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 24. Mai 2018
Zürich 2 vom 24. Mai 2018
Zürich Nord vom 24. Mai 2018
Zürich West vom 24. Mai 2018
Küsnachter vom 24. Mai 2018
Küsnachter Amtlich vom 24. Mai 2018

Sonderzeitungen

Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger