Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

03.05.2018 - 09:00 Uhr

Die Wehntalerstrasse ist die dreckigste Strasse der Stadt


Foto: pm.

Littering ist in der ganzen Stadt ein Problem. Vor allem im Sommer türmt sich nach Veranstaltungen im Freien am See und in Pärken der Abfall. Auch das Problem der illegalen Entsorgung ist überall ein Thema. Bei der Sauberkeit der Strassen in der Stadt Zürich gibt es aber grosse Unterschiede, wie Entsorgung und Recycling Zürich ERZ auf Anfrage festhält: «Wir sammeln an der Wehntalerstrasse mehr Abfall ein als anderswo.» Somit ist die Wehntalerstrasse die dreckigste Strasse der Stadt. Ein Hauptgrund dafür könnte die Anonymität entlang dieser Ausfallstrasse sein, das heisst die Leute fühlen sich unbeobachtet, wenn sie Abfall wegwerfen oder illegal Sperrgut entsorgen.

Dreimal pro Woche
«Das städtische Unternehmen reinigt die Wehntalerstrasse sowie den Gehsteig darum bis zu dreimal pro Woche», hält Daniel Eberhard, Mediensprecher ERZ, fest. Ausfallstrassen sind allgemein häufiger betroffen: «Dies ist so. Wir nehmen an, dass sich Autolenkende auf Ausfallstrassen unbeobachtet fühlen und wegen der fehlenden sozialen Kontrolle Abfall eher auf die Strasse werfen», erläutert Eberhard. «Zudem sammelt ERZ an der Wehntalerstrasse vermehrt illegal entsorgtes Sperrgut ein.»

Nur die Wehntalerstrasse wird öfters gereinigt als vergleichbare Strassen. «Aufgrund ihres Verschmutzungsgrades reinigt ERZ die Wehntalerstrasse sogar öfters als vergleichbare Strassen. In der Regel werden Ausfallstrassen einmal die Woche gereinigt», betont Eberhard.

Baustellen nicht das Problem
Einige Quartierbewohnerinnen und -bewohner sehen den Grund für die übermässige Verschmutzung der Wehntalerstrasse bei der Baustelle bei der Autobahneinfahrt beziehungsweise -ausfahrt. Dem ist aber nicht so, denn ERZ ist dort nicht zuständig. «Richtung Katzensee befindet sich seit zwei Jahren eine Baustelle. Hier ist die Baustellenleitung für die Reinigung zuständig», erläutert Eberhard.

Ein Problem ist der Abfall ebenfalls auf der «anderen Seite» der Baustelle zwischen dem Katzenseegebiet und dem Hänsiried. Auch im Naturschutzgebiet entlang der Wehntalerstrasse wird übermässig viel Abfall entsorgt beziehungsweise liegen gelassen oder aus dem Auto geworfen. Die Stadt Zürich will auch hier vermehrt reinigen, nur auf Stadtgebiet.

Jedes Jahr gibt es auch Schulklassen, die im Rahmen einer Aktion entlang der Wehntalerstrasse und im Katzenseegebiet den Abfall zusammenlesen, so zum Beispiel Schüler vom Schulhaus Holderbach («Zürich Nord» berichtete). (pm.)

< So vielfältig ist der öffentliche Verkehr

Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 24. Mai 2018
Zürich 2 vom 24. Mai 2018
Zürich Nord vom 24. Mai 2018
Zürich West vom 24. Mai 2018
Küsnachter vom 24. Mai 2018
Küsnachter Amtlich vom 24. Mai 2018

Sonderzeitungen

Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger