Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

28.11.2018 - 16:00 Uhr

Der Platz vor der Remise Wartau soll belebt werden


Die Remise Wartau. Foto: pm.

Höngg fehlt ein Zentrum. Die Remise Wartau mit dem Vorplatz an der Limmattal-strasse könnte gemäss einigen Hönggern eines sein. Nun soll vorerst der Platz belebt werden. Mit einem Kerzenziehen.

Wie «Zürich Nord» berichtete, forderten die beiden Gemeinderäte Mathias Egloff (SP) und Ronny Siev (GLP) den Stadtrat auf zu prüfen, «wie die nicht mehr als solche genutzte Tram-Remise in der Wartau zusammen mit dem Rangierfeld und eventuell dem angrenzenden Strassenraum und der Tramschlaufe zu einem Begegnungsort gestaltet werden kann». Das Postulat wurde mit grosser Mehrheit dem Stadtrat zur Prüfung überwiesen. Dieser hat nun bis November 2019 Zeit für eine Antwort. Er soll untersuchen, ob die Remise Wartau sowie der Vorplatz sich eignen könnten, einen Begegnungsort für die Bevölkerung von Höngg zu schaffen.

Die Remise Wartau wird von Freiwilligen des Vereins Tram Museum für die Sanierung von historischen Trams an gewissen Wochentagen genutzt. Sie sind auf diesen Ort angewiesen, wie sie gegenüber «Zürich Nord» festhielten.

Idee weiterentwickeln
Trotzdem möchte die IG Wartau diese Idee eines Zentrums bei der Remise Wartau aufrechterhalten und weiterentwickeln. Die IG Wartau ist eine lose Gruppe von Hönggern, die sich zum Ziel gesetzt haben, einen Begegnungsort in der Wartau entstehen zu lassen. Insbesondere soll mit dem Verein Tram Museum ein gemeinsamer Weg gefunden werden, wie dieser «schöne Ort aus seinem Dornröschenschlaf erweckt werden könnte».
Als erste Aktivität findet auf dem Vorplatz der Remise vom 12. bis 15. Dezember ein Kerzenziehen statt. «Hoffentlich entdecken so noch mehr Menschen diesen Platz und lernen im Quartier neue Leute kennen. Bestimmt kommen dann Ideen auf, was man noch alles an diesem Ort stattfinden lassen könnte», halten die Veranstalter fest. Auch Gewerbetreibende aus der Umgebung unterstützen das Kerzenziehen.

Weitere Events sind aber erst im Ideenstadium und noch ohne Planung und Datum. «Zudem möchten wir unsere Erfahrungen mit dem Kerzenziehen zuerst auswerten», hält Egloff auf Anfrage fest. (pm.)

< Zürcher Verteidigungslinie entlang wandern

Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 11. Juli 2019
Zürich 2 vom 11. Juli 2019
Zürich Nord vom 11. Juli 2019
Zürich West vom 11. Juli 2019
Küsnachter vom 11. Juli 2019
Küsnachter Amtlich vom 11. Juli 2019

Sonderzeitungen

Abenteuer Stadt Natur 2019
Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten