Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

16.01.2019 - 11:11 Uhr

Bald lockt eine Kunststoffeisbahn


Vom 18. Januar bis 24. Februar verwandelt sich das Gerold-Areal in ein stimmungsvolles Eislauf-Paradies für Jung und Alt. «Eis am Gleis» lädt ein zum Eislaufen, «Chneble» und zum gemütlichen Beisammensein. 

Auch im Januarloch gibt es in Zürich so einiges zum Entdecken und Erleben. Bequem mit den ÖV oder zu Fuss erreichbar, öffnet am Freitag, 18. Januar, das Eislauf-Feld «Eis am Gleis» auf dem Zürcher Gerold-Areal seine Tore. Jung und Alt können Runden auf dem Eis drehen, Schlittschuhe in allen Grössen sind vor Ort zur Miete erhältlich. Natürlich stehen auch Rutschhilfen für die Kleinsten zur Verfügung.

Auch «chneble» möglich

Zu ausgewählten Zeiten finden zudem spezielle «Chnebel»-Stunden statt. Das Eisfeld ist während dieser Zeit für Schlittschuhfahrer gesperrt. Entsprechende Schutzausrüstung muss selbst mitgebracht werden. Die Benützung erfolge auf eigene Gefahr, schreiben die Organisatoren, es gelte «fair play». «Eis am Gleis ist jeweils von Mittwoch bis Sonntag geöffnet. Die detaillierten Öffnungszeiten (auch für die «Chnebel»-Stunden) sind online auf eisamgleis.ch ersichtlich.

Schlittschuhfahren macht hungrig und durstig. Aus diesem Grund bieten die Organisatoren, The Wave Factory AG aus Küsnacht, am Rand des Eislauffelds ein kleines kulinarisches Angebot an Speisen und Getränken. Wer es etwas rustikaler mag, erhält an der Bar Wurst, Brot und Grillspiess und darf sich seine Wurst am Lagerfeuer gleich selbst bräteln.

Am Mittwoch, 23. Januar, besucht das Jamadu-Maskottchen das Eisfeld und lädt von 12 bis 18 Uhr alle Kinder bis 16 Jahre zum Gratis-Schlittschuhlaufen ein.
Gleitfähige Kunststoffplatten

Für die Anlage verwendet The Wave Factory das Eco-Ice der Schweizer Firma Greenice, welches Testsieger im Bereich Kunststoffeisbahnen ist. Das Eis bestehe aus sehr gleitfähigen Kunststoffplatten, welche mit normalen Schlittschuhen befahren werden können. Durch ein speziell entwickeltes Produktionsverfahren kämen die Eigenschaften dieses künstlichen Eisfelds denen von natürlichem Eis sehr nahe, schreiben die Organisatoren aus Küsnacht. Für Eiskunstlauf, Eishockey und Eisstockschiessen sei so gut wie kein Unterschied zum Natureis erkennbar. (zw. / Foto: zvg.)

Eis am Gleis, Gerold-Areal, zwischen Frau Gerolds Garten und Urbansurf. Zutritt via Geroldstrasse 15, Ecke Walter Vintage Möbel. www.eisamgleis.ch

< UZH-Forscher erhält höchsten Schweizer Biochemie-Preis

Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 14. Februar 2019
Zürich 2 vom 14. Februar 2019
Zürich Nord vom 14. Februar 2019
Zürich West vom 14. Februar 2019
Küsnachter vom 14. Februar 2019
Küsnachter Amtlich vom 14. Februar 2019

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten