Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

15.05.2019 - 18:25 Uhr

Corsin Caluori ist neuer OK-Präsident des Silvesterlaufs


An der Seite von Corsin Caluori wird Maya Müller das OK führen und speziell die administrativen Belange, das Helferwesen und die TVU-internen Kontakte betreuen. Foto: zvg.

Anlässlich einer ausserordentlichen Generalversammlung wählten die Mitglieder des Vereins Zürcher Silvesterlauf den vom Vorstand vorgeschlagenen Aargauer Corsin Caluori zum Nachfolger des langjährigen «Mister Silvesterlauf» Bruno Lafranchi und bestätigten damit das sorgfältige Auswahlverfahren von Vereinspräsident Stefan Mühlemann und seinem Vorstand. Wie begehrt der Chefposten des zweitgrössten Strassenlaufs der Deutschschweiz ist, zeigte die Wahlmöglichkeit aus über einem halben Dutzend erstklassiger Bewerbungen.
Event- und krisenerprobter OK-Präsident
Der 42-jährige Corsin Caluori bringt als begeisterter Läufer, Multisportler und Inhaber der Eventagentur «fernblau GmbH» alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewältigung der nicht immer einfachen Organisationsaufgabe einer Massenveranstaltung in Zürichs Innenstadt mit. Er beschäftigt sich seit über sechzehn Jahren auf verschiedenen Stufen mit Grossveranstaltungen aller Art und hat dabei gerade im Bereich der Streckenentwicklung von Läufen grosse Erfahrung. Ausserdem lernte er auch das Krisenmanagement von Grund auf kennen als er 2013 beim vom Wetter völlig zerzausten Eidgenössischen Turnfest in Biel für die Logistikbelange verantwortlich war und mit überlegtem Einsatz rettete, was noch zu retten war.

Ein Duo mit Power
An der Seite von Corsin Caluori wird Maya Müller das OK führen und speziell die administrativen Belange, das Helferwesen und die TVU-internen Kontakte betreuen. Sie hat bereits im OK mitgearbeitet und sorgt damit für Kontinuität in der Organisation. Auch Maya Müller ist aktive Langstreckenläuferin und blickt auf eine langjährige Praxiserfahrung zurück.
In einem ersten Ausblick setzt das Duo Caluori/Müller auf «Evolution, nicht Revolution» und will die bestehenden Abläufe mit den verbleibenden OK-Mitgliedern analysieren und wo nötig in kleinen Schritten anpassen, aber keinesfalls alles auf den Kopf stellen, um sich gleich von Anfang an mit revolutionären Ideen zu profilieren. Der Zürcher Silvesterlauf ist als langjähriges sportliches Zürcher Kulturgut in der Stadt so gut verankert, dass man um seine Zukunft keine Angst haben muss. (pd.)

< Neuer Präsident

Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 16. Mai 2019
Zürich 2 vom 16. Mai 2019
Zürich Nord vom 16. Mai 2019
Zürich West vom 16. Mai 2019
Küsnachter vom 16. Mai 2019
Küsnachter Amtlich vom 16. Mai 2019

Sonderzeitungen

Abenteuer Stadt Natur 2019
Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten