Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

23.05.2019 - 16:19 Uhr

S20 fährt ab 11. Juni


Foto: mai.

Die neue S-Bahnlinie zwischen Stäfa und Zürich Hardbrücke bringt dem rechten Zürichseeufer den Viertelstundentakt mit schnellen S-Bahnen in den Hauptverkehrszeiten. Die Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland (VZO) bauen zeitgleich das Busangebot auf den wichtigen Zubringerlinien aus. Dies teilt der ZVV mit.
 
Am Dienstagmorgen, 11. Juni, nimmt die S20 ihren Betrieb auf. Die neue S-Bahn-Linie verkehrt montags bis freitags während der Hauptverkehrszeiten am Morgen und am Abend zwischen Stäfa und Zürich Hardbrücke und hält in Männedorf, Meilen, Küsnacht, Zürich Stadelhofen und Zürich HB.
 
Vier zusätzliche Züge am Morgen, drei Züge am Abend
Die S20 fährt halbstündlich und jeweils in der sogenannten Lastrichtung. Das bedeutet, morgens in Richtung Zürich und abends in Richtung Stäfa. Für Fahrgäste aus Stäfa, Männedorf und Meilen bieten die S7 und S20 in den Hauptverkehrszeiten somit einen Viertelstundentakt nach Zürich bzw. am Abend nach Hause.
 
50 Prozent mehr Kapazität
Als schnelle S-Bahn mit wenigen Halten bringt die S20 eine Entlastung der heute stark nachgefragten S7. Die zusätzlichen Züge der S20 schaffen in Lastrichtung am Morgen und am Abend jeweils rund 50 Prozent mehr Kapazität. Damit werden die heutigen Engpässe an Werktagen beseitigt und erhebliche Reserven geschaffen für das prognostizierte Nachfragewachstum in den kommenden Jahren.
 
Ausbau Busangebot
Parallel zur Einführung der S20 werden die VZO die Buslinie 921 zwischen Herrliberg-Feldmeilen und Meilen, die Linie 925 zwischen Meilen und Männedorf, die Linie 950 zwischen Stäfa und Stäfa-Binz und auch die Strecke zwischen Uerikon und Stäfa während der Hauptverkehrszeiten im 15-Minuten-Takt betreiben. Damit entstehen an den Bahnhöfen Stäfa, Männedorf und Meilen werktags am Morgen und Abend viertelstündliche Anschlüsse zur bzw. von der S7 und S20. Die Fahrzeiten der Busse und die Kurse der S20 finden sich im Online-Fahrplan auf www.zvv.ch und in der ZVV-Fahrplan-App. Fahrgäste können so schnell und einfach ihre neuen Reiserouten abfragen.
 
Vor wenigen Tagen stellte die SBB nach knapp zweijähriger Bauzeit das Wendegleis in Herrliberg-Feldmeilen fertig. Dieses war eine Voraussetzung, um die S20 betreiben zu können. Gegen das Bauwerk wurden Einsprachen erhoben, weshalb sich die ursprünglich geplante Einführung der S20 per Dezember 2015 um dreieinhalb Jahre verzögerte. Die Baukosten von knapp über 20 Millionen Franken wurden grösstenteils aus dem kantonalen Rahmenkredit für die 4. Teilergänzungen der Zürcher S-Bahn finanziert. Auch der Bund beteiligte sich an den Kosten. (pd.)

< Schule überzeugt mit guten Aussichten

Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 19. September 2019
Zürich 2 vom 19. September 2019
Zürich Nord vom 19. September 2019
Zürich West vom 19. September 2019
Küsnachter vom 19. September 2019
Küsnachter Amtlich vom 19. September 2019

Sonderzeitungen

Abenteuer Stadt Natur 2019
Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten