Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

12.07.2019 - 17:00 Uhr

Hypozinsen sinken weiter


Foto: Lisa Maire

Der Hypotheken-Index von moneyland.ch fällt seit Oktober 2018 ungebremst von einem Tief ins nächste. Am 9. Juli 2019 verzeichnete er neue Tiefstwerte von 0.96% für fünfjährige und 1.08% für zehnjährige Festhypotheken. Dies entspricht einer durchschnittlichen Zinssenkung von 20% für fünfjährige beziehungsweise 35% für zehnjährige Festhypotheken innerhalb der letzten neun Monate. Am 15.10.2018 betrug der durchschnittliche Richtzinssatz der fünfjährigen Festhypotheken noch 1.19%, danach sanken die Zinsen um insgesamt 0.23 Prozentpunkte auf 0.96% (Stand 09.07.2019). Die zehnjährigen Festhypotheken sanken im gleichen Zeitraum um 0.62 Prozentpunkte auf 1.08%. «Dies entspricht einem prozentualen Zins-Rückgang von 35% seit Mitte Oktober 2018», so Felix Oeschger, Analyst bei moneyland.ch.

Allzeittief bei Festhypotheken

Auch bei Festhypotheken mit kurzen und besonders langen Laufzeiten notiert der Hypotheken-Index von moneyland.ch gegenwärtig auf einem Allzeittief. So beträgt der durchschnittliche Zinssatz für eine zweijährige Festhypothek gerade noch 0.91%. Für eine 15-jährige Hypothek bezahlt man nur noch 1.37% pro Jahr. «Noch nie war es in der Schweiz so günstig, Hypotheken aufzunehmen», so Benjamin Manz, Geschäftsführer von moneyland.ch.

Zins-Unterschiede weiterhin hoch
Zwischen den einzelnen Schweizer Banken und Versicherern gibt es trotz allgemein tiefen Zinsen deutliche Kostenunterschiede. Die Zinssätze von fünfjährigen Festhypotheken schwanken je nach Anbieter zwischen 0.54% und 1.20%, die Zinssätze von zehnjährigen Hypotheken zwischen 0.83% und 1.30%. Die teuersten Hypotheken können doppelt so viel kosten wie die günstigsten. Online-Hypotheken gehören weiterhin zu den günstigsten Angeboten.

Hypotheken-Index von moneyland.ch
Der Hypotheken-Index von moneyland.ch basiert auf den Hypotheken-Richtzinsen, die moneyland.ch jeden Tag zweimal automatisch erhebt. Insgesamt werden mehr als 110 Festhypotheken, variable Hypotheken und Libor-Hypotheken indexiert. Bei den Festhypotheken werden Laufzeiten von 1 Jahr bis 20 Jahre erfasst, bei den Libor-Hypotheken die Varianten 1 Monat, 3 Monate, 6 Monate und 12 Monate. Neben den Richtzinsen pro Anbieter und Hypothek werden jeden Tag auch unterschiedliche Kenngrössen wie Median, arithmetisches Mittel, Modus, Minimum und Maximum für verschiedene Produktgruppen wie Online-Hypotheken, Hypotheken von Banken und Hypotheken von Versicherungen erhoben. (pd.)

Die aktuellen Hypothekarzinsen können interaktiv aufgerufen werden unter https://www.moneyland.ch/de/hypotheken-vergleich. Diverse Hypotheken-Rechner finden sich unter https://www.moneyland.ch/de/hypotheken-rechner-uebersicht.

< Klimabewegung wird in Altstetten aktiv

Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 19. September 2019
Zürich 2 vom 19. September 2019
Zürich Nord vom 19. September 2019
Zürich West vom 19. September 2019
Küsnachter vom 19. September 2019
Küsnachter Amtlich vom 19. September 2019

Sonderzeitungen

Abenteuer Stadt Natur 2019
Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten