Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

20.01.2020 - 11:00 Uhr

Im Albisgüetli traf sich die bürgerliche Polit-Prominenz

Benjamin Fischer ist der neue Präsident der Zürcher SVP. Er hielt an der Albisgüetli-Tagung die Eröffnungsrede. Fotos: Yannick SchenkelFischer ersetzt Patrick Walder (links), hier zusammen mit dem SVP-Präsident Albert Rösti.Von links: Stossen auf ein erfolgreiches Jahr an: die SVP-Nationalräte Andreas Glarner und Erich Hess.Von links: Die Regierungsrätinnen Carmen Walker-Späh (FDP) und Silvia Steiner (CVP) waren ebenfalls an die Tagung geladen.SVP-Bundesrat Ueli Maurer (rechts) bekam von Blocher lobende Worte.Unter den 1250 Besuchern war auch alt Nationalrat Walter Frey.Bei seiner Rede warnte SVP-Doyen Christoph Blocher vor der Personenfreizügigkeit.Als Gastredner sprach alt SP-Nationalrat Corrado Pardini.

Die Blicke waren nach Zürich gerichtet: Im Mittelpunkt der Albisgüetli-Tagung der SVP stand Christoph Blocher.

Gleich eine Woche nach seiner Wahl hatte Benjamin Fischer seinen ersten grossen Auftritt als Präsident der Zürcher SVP. Vor 1250 Personen hielt er vergangenen Freitag die Begrüssungsrede an der Albisgüetli-Tagung. Entsprechend gross war der Medienrummel um den 28-Jährigen. Bei seiner Rede sprach er von der Wichtigkeit der politischen Auseinandersetzung: «Es gehört zum Geist des Albisgüetli, zuzuhören.» Deshalb lädt die SVP traditionell die aktuelle Bundespräsidentin oder den Bundespräsidenten als Gastredner ein. Doch Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga (SP) war verhindert. Mit ihrem SP-Parteikollegen und alt Nationalrat Corrado Pardini fand die SVP aber einen guten Ersatz. Höhepunkt war wie jedes Jahr aber die Rede von alt Bundesrat Christoph Blocher, der die frisch gewählten Parlamentarier auf der Parlaments-Website analysierte. Blocher kritisierte die angegebenen Berufsbezeichnungen lustig: «Student», «Sozialunternehmer» oder «Gewerkschafterin».

Auch ohne SP-Bundesrätin Sommaruga war im Albisgüetli viel Prominenz aus Bundesbern anzutreffen: Etwa der Bundesrat Ueli Maurer, der abtretende SVP-Parteipräsident Albert Rösti oder die Nationalräte Andreas Glarner, Mauro Tuena und Magdalena Martullo-Blocher. (yas.)

< Polizei sucht Zeugen nach Messerangriff

Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 2. April 2020
Zürich 2 vom 2. April 2020
Zürich Nord vom 2. April 2020
Zürich West vom 2. April 2020
Küsnachter vom 2. April 2020
Küsnachter Amtlich vom 2. April 2020

Sonderzeitungen

2000-Watt-Gesellschaft 2019
Abenteuer Stadt Natur 2019
Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten