Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen
Wahldossier

400 Neuhinzugezogene wollten mehr wissen

Zurück

Erstmals organisierten verschiedene Quartierorganisationen den Anlass für Neuzugezogene «Riesbach stellt sich vor». Der Tischmarkt im GZ Riesbach lockte um die 400 Personen an. 

Im Gemeinschaftszentrum Riesbach gab es zeitweise fast kein Durchkommen mehr. Zahlreiche Riesbächlerinnen und Riesbächler wollten den erstmals durchgeführten Tischmarkt beim Anlass «Riesbach stellt sich vor» besichtigen. Dank Covid-Zertifikat-Pflicht konnten alle ins GZ. Rund 40 Organisationen, Vereine und Gewerbler aus dem Quartier nahmen am Anlass teil. Das Angebot war überwältigend. Neben Informationsständen gab es zahlreiche Möglichkeiten, für die Besucherinnen und Besucher selber aktiv zu werden. Sie konnten Nägel in ein Brett schlagen, am Glücksrad drehen, an Wettbewerben teilnehmen, Pralinen versuchen sowie Gebäck und Gutscheine ­entgegennehmen, um nur einige Attraktionen zu erwähnen. Das Interesse war gross.

Ein neuer Quartierstammtisch

Vertreterinnen und Vertreter der Organisationen im Organisationskomitee stellten ihre Anliegen beim offiziellen Teil kurz vor. GZ Leiter Markus Kick konnte von Caspar Ruetz vom Gewerbeverein Seefeld einen besonderen Tisch, nämlich einen Quartierstammtisch, entgegennehmen. Dieser soll zum Zusammenhalt im Quartier beitragen. Nach dem offiziellen Teil erfreute ein Apéro riche die Riesbächlerinnen und Riesbächler. Aber auch zahlreiche Gespräche wurden geführt und neue Kontakte geknüpft. Aus Sicht des Organisationskomitees war der Anlass ein voller Erfolg, wie Markus Kick, GZ Leiter, festhielt. Es seien noch viele Leute etwas später gekommen. «Am Schluss ­waren rund 400 Personen am Anlass, davon mindestens ein Drittel bis die Hälfte Neuzuzügerinnen und Neuzuzüger», freute er sich. 

Auch Urs Frey, Präsident Quartierverein Riesbach, war überzeugt, dass dies die richtige Art sei, die Neuzugezogenen zu begrüssen. Das Interesse an Führungen habe in den letzten Jahren abgenommen. 
Die Einladung an den Anlass ging an rund 4500 Neuzuzügerinnen und Neuzuzüger, welche in den vergangenen zweieinhalb Jahren ins Quartier gezogen ­waren. Ob «Riesbach stellt sich vor» im nächsten Jahr wieder stattfindet oder erst in zwei Jahren, soll in nächster Zeit ­entschieden werden. Der Aufwand für die Durchführung des Tischmarkts sei gross gewesen, meinten ein paar Organisatoren.