Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen

Back to school: Skulptur tut gut!

Zurück

Die Kinder in Küsnacht hat am ersten Schultag nach der grossen Corona- Lockerung beim Schulhaus Dorf eine imposante Holzskulptur erwartet.

«Der Transport ist ohne nennenswerte Zwischenfälle verlaufen», sagt André Becchio auf Anfrage. Der Zumiker mit einem Atelier auf der Forch in Küsnacht ist der Erschaffer des übergrossen Bleistifts und der Bauklötze aus Holz, geschaffen aus der einst gefällten Rotbuche (der «Küsnachter» berichtete). Mit der Firma Wyder von der Schmalzgrueb arbeitet er schon lange zusammen, auch die Mammutbaumtropfen vor der reformierten Kirche Küsnacht hat sie transportiert. «Wir sind inzwischen ein eingespieltes Team.»

Der Künstler ist mit der Platzierung seines Werkes zufrieden: «Die Skulptur wirkt auf mich sehr bunt, witzig und fröhlich.» Sie komme gut zur Geltung vor der alten, schützenden Mauer. «Ich bin sehr froh und habe schon viele positive Rückmeldungen bekommen.» Eine Familie schrieb ihm: «Diese bunte Skulptur tut Küsnacht gut.» Dass sie ausgerechnet während dieser schwierigen Corona-Zeit in Küsnacht platziert werde, konnte der Künstler nicht ahnen. «Vor Schulhäusern und Betreuungshäusern wimmelt es normalerweise von Kindern, es wird gelebt, gespielt und es geht manchmal laut zu und her. Jetzt ist es auf einmal still, verlassen und leer.»

Seit Montag nicht mehr. So wünscht sich der Künstler für seine Skulptur, dass sie den Kindern Freude bereitet. Das Thema «Zurück in die Schule, zurück zur Normalität» hätte ihn inspiriert, deshalb heisst sie auch: «Back to School». (Manuela Moser)