Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen

Beni Schwarzenbach (GLP) tritt kürzer

Zurück

Beni Schwarzenbach tritt als Präsident, als Geschäftsleiter und Vorstandsmitglied auf die Mitgliederversammlung im Mai 2020 hin zurück. Nichtsdestotrotz sind die Grünliberalen der Stadt Zürich laut eigenen Angaben in Festlaune: Sie feiern am 19. Mai zehn Jahre Gemeinderatsfraktion.

Beni Schwarzenbach war 2004 Gründungsmitglied der Grünliberalen und hat die glp Stadt Zürich seit November 2015 präsidiert – zunächst im Tandem mit Maleica Landolt – seit Ende 2018 alleine. Der alt-Kantonsrat hat sich aufgrund seiner beruflichen Neuorientierung zu diesem Schritt entschieden: "Im März beginnt für mich ein neues Berufsleben, das meine Zeit stark beanspruchen wird. Darüber hinaus will ich mich gerne stärker auf die inhaltliche Arbeit mit dem Verein Stadtgrün konzentrieren, der sich für mehr Horizontal- und Vertikalbegrünungen in der Stadt Zürich einsetzt. Nicht zuletzt wird sich meine Familie, insbesondere meine beiden kleinen Söhne, freuen, wenn ich wieder etwas mehr zuhause bin."
Beni Schwarzenbach wird seine Präsidiums-Aufgaben nun sukzessive an das Vizepräsidium mit Daniela Güller (Co-Präsidentin glp Zürich 6&10) und Nico Cavalli (Co-Präsident glp Zürich 4&5) übergeben, das die Partei ad interim bis zur Mai-MV führt. Parallel wird die Partei einen offenen Findungsprozess aufgleisen, um die Neubesetzung des Präsidiums zu organisieren. Dazu Beni Schwarzenbach: "Ich bin sehr froh, dass wir ein top motiviertes Vizepräsidium haben, das die aktuellen Themen nahtlos weiterführen kann. Ausserdem konnten wir unsere Geschäftsstelle verstärken, sodass auch die operativen Aufgaben in guten Händen sind. Es ist also sichergestellt, dass die Partei ihre Arbeit fortführen und weiterentwickeln kann. Selbstverständlich werde ich in dieser Übergangsphase unterstützend zur Verfügung stehen und auch künftig ein Grünliberaler aus Überzeugung bleiben."
Von den vielen Highlights, die in seine Amtsperiode fielen, erinnert sich Beni Schwarzenbach an die Kampagne für die Gemeinde- und Stadtratswahlen 2018 besonders gerne: "Wir hatten eine schwierige Zeit hinter uns und sind mit wenig Kredit gestartet. Als wir 2016 mit der Planung begannen, haben wir uns aber gesagt: Jetzt erst recht! Wir haben viel Energie in unsere bis dato umfassendste Wahlkampagne investiert, die Reihen geschlossen und alle am gleichen Strick gezogen. Am Ende konnten wir zur Überraschung aller, nicht zuletzt unserer eigenen, einen Sitzzuwachs im Gemeinderat und mit Andreas Hauri den ersten glp-Stadtrat in der Geschichte Zürichs bejubeln. Diese Leistung, noch bevor die Klimajugend aktiv wurde, erfüllt mich noch heute mit Stolz." Soweit die Mitteilung der GLP.(pd./ Archiv: ls.)