Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen
booxkey

Den Schülern fielen die vielen Zigarettenstummel auf

Zurück

In Albisrieden beteiligte sich eine Schulklasse spontan am Clean-up Day.

Als Nicole Wieland am 29. August die «Zürich West» durchgeblättert hat, ist ihr der Artikel über den nationalen Clean-up Day ins Auge gestochen. «Mir war klar», schreibt sie, «dass ich mich mit meinem Sohn an dieser Aktion beteiligen möchte.» Spontan habe sie die Klassenlehrerin im Schulhaus In der Ey angeschrieben und auf die Aktion aufmerksam gemacht. «Noch am gleichen Tag haben wir uns darauf geeinigt, dass wir diese Aktion gemeinsam unterstützen wollen. Am nächsten Tag hatten wir bereits alles Organisatorische besprochen und kurzerhand Handschuhe, Leuchtwesten und Abfallsäcke von der Homepage der IGSU bestellt.»

«Es war ganz einfach, unsere tolle 3. Klasse aus dem Schulhaus In der Ey für den Clean-up Day zu begeistern», meint Klassenlehrerin Katharina Lanz, «ganz schnell wurde in Gruppen aus verschiedenen Vorschlägen das Motto ‹Die verrückten Albisrieder-Putzer› gewählt.» Als dann am Clean-up Day die Leuchtwesten, Handschuhe und Abfallsäcke verteilt waren, gab es kein Halten mehr: «In drei Gruppen zogen wir los, quer durch Albisrieden mit Znünipause im GZ Bachwiesen, wo wir mit Muffins, Caprisonne und Minipic verköstigt wurden», schreibt die Lehrerin. Dann wurde bis halb zwölf weiter Abfall gesammelt und im Schulhaus In der Ey alles ausgeleert und fachgerecht getrennt und entsorgt. «Es war ein Vormittag voller lustiger Erlebnisse mit interessanten ‹Fundgegenständen›, Zusammenhalt, Zusammenarbeit – und schönen Begegnungen, bei denen für das Putzen ein Dankeschön von Bewohnerinnen und Bewohnern ein Lächeln in die Kindergesichter zauberte.»
Die Kinder waren enorm motiviert und voller Tatendrang. Sie haben genau hingesehen und die auch noch so kleinsten Abfälle eingesammelt. Was ihnen vor allem aufgefallen ist: Wie viele Zigarettenstummel am Strassenrand unachtsam weggeworfen werden. (red.)