Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen

Die Sommerkonzerte ­feiern ihr Comeback

Zurück

Nach einem Jahr pandemiebedingter Absenz findet dieses Jahr wieder ein Stadtsommer statt. Die Konzertreihe bietet aufstrebenden und etablierten Zürcher Bands eine Bühne. Der Besuch aller Veranstaltungen ist gratis.

Um die Infrastruktur besser an die Schutzkonzepte anpassen zu können, findet die Konzertreihe nur an zwei Orten statt: auf der Stadionbrache Hardturm und im Sihlhölzli-Park. Am 23. Juli, dem ersten Stadtsommer-Abend, stehen Ryler Smith und KimBo auf der Bühne der Stadionbrache Hardturm: zwei Acts, die sich zwischen Hip-Hop, R ʼnʼ B und Reggaeton bewegen. Tags darauf spielen Mischgewebe und Crimer auf der Brache ihren einnehmenden Elektropop – mit Herz und grosser Geste. Die zweite Stadtsommer-Woche wird am 29. Juli von Zimmermann-Svosve-Grab und Türköz-Schütz-Friedli eingeläutet. Sie werden im lauschigen Sihlhölzli-Park die Grenzen des Jazz ausloten. Am folgenden Tag sind Ella Ronen und Kush K mit ihren alternativen Pop-Entwürfen im Sihlhölzli-Park zu Gast. Zum Abschluss des Stadtsommers am 31. Juli präsentieren Belia Winnewisser und Acid Amazonians ihre elektronischen Sounds. Die Konzertabende beginnen um 21 Uhr.

Der Stadtsommer ist seit über 20 Jahren ein Kulturförderinstrument des Ressorts Jazz, Rock, Pop. Seit 1998 finden die Konzerte (mit einem Unterbruch 2016 und 2020) jährlich statt. Die kostenlosen Sommerkonzerte finden regen Zuspruch beim Publikum und werden von Zürcher Bands als Plattform für die Präsentation ihres Schaffens geschätzt. (e.)

stadt-zuerich.ch/stadtsommer