Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen
booxkey

Endlich gibt es eine Sitzbank am Plätschweg

Erstellt von Pia Meier |
Zurück

Der Wunsch von Quartierbewohnern, dass es am steilen Plätschweg eine Sitzbank gibt, besteht schon seit langem. Doch nun ist es so weit. Am 18. September wird sie eingeweiht.

Der Plätschweg führt dem Holderbach entlang von Affoltern Richtung Hönggerberg. Der gekieste Weg ist steil und führt im Wald an Schluchten vorbei. Dies ist auch der Grund für seinen Namen. «Plätsch» bedeutet kleiner Wasserfall. Bevor der Weg aus dem Siedlungsgebiet in den Wald führt, gibt es einen schönen Aussichtspunkt. Dort wünschten Quartierbewohner eine Sitzbank, um auf Affoltern herunterzuschauen und gleichzeitig startende Flugzeuge zu sehen.
Doch so einfach war dieser Wunsch nicht erfüllbar. Zwar wollten es alle: Quartierverein Affoltern, Grün Stadt Zürich und Verschönerungsverein Zürich. Doch die Eigentumsverhältnisse am Plätschweg, eine ehemalige Flurgemeinschaft, waren kompliziert. Es brauchte fast ein Jahr, bis alles geklärt war. Nun hat man sich geeinigt. Der Verschönerungsverein Zürich sponserte die Sitzbank, Grün Stadt Zürich baute sie und der Quartierverein stellte sein Landstück, welches ihm 1935 übergeben wurde, zur Verfügung.

18. September, 17 Uhr, Einweihung Bank am Plätschweg. Gleich oberhalb der Siedlungsgrenze. Abzweigung Plätschweg vom Holderbachweg nehmen.