Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen
booxkey

Erste Zürcher Apotheken führen Corona-Tests durch

Zurück

Die 250 Apotheken im Kanton Zürich sind auch während der Pandemie eine verlässliche Anlaufstelle für die Bevölkerung für Fragen zu Krankheit, Gesundheit und auch zum Coronavirus. Seit gestern führen vier Apotheken PCR-Tests mittels Nasen-/Rachenabstrich durch: Es sind dies die Apotheken Paradeplatz, Europaallee, Morgental Wollishofen und Zentrum Regensdorf. Damit kann im Kanton Zürich das Testangebot erweitert werden. «In der aktuellen Situation ist es wichtig, dass auch leicht symptomatische Personen schnellstmöglich getestet werden können. Apotheken sind gut erreichbar und daher eine optimale Ergänzung zu den bereits bestehenden Anlaufstellen», lässt sich Kantonsärztin Christiane Meier in einer Mitteilung zitieren.

Apothekerinnen und Apotheker mit spezifischer Weiterbildung
Die Apothekerinnen und Apotheker, die den Abstrich vornehmen, haben zusätzlich zu ihrer Ausbildung eine spezifische Weiterbildung mit Zertifikat abgeschlossen, welche es ihnen erlaubt, einen Covid-Test durchzuführen. Geschultes Personal ist eine von mehreren Anforderungen, die von Apotheken erfüllt sein müssen, um während der Corona-Pandemie PCR-Tests durchführen zu können. Neben den vier erwähnten Apotheken haben sich Apothekerinnen und Apotheker von rund 50 weiteren Standorten für die dazu benötigte Weiterbildung angemeldet und könnten das Angebot schon bald ergänzen.

Wie gehe ich vor, wenn ich mich testen lassen will?
Wichtig ist, dass der Test auf das Coronavirus bereits bei leichten Symptomen umgehend durchgeführt wird. Erste Anlaufstelle ist der Hausarzt. Ist kein Hausarzt vorhanden oder sollte dieser kurzfristig keinen Test machen können, kann das Aerztefon (Tel. 0800 33 66 55) kontaktiert, auf die oben beschriebenen Apotheken oder die Testzentren der Spitäler zurückgegriffen werden. Eine Übersicht über die Testzentren der Spitäler sind unter www.zh.ch/corona zu finden. (pd.)