Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen
Wahldossier

Harmonie Altstetten reist in die Siebziger

Erstellt von Gerold Ritter |
Zurück

Nach zwei Jahren Pause kann der Musikverein Harmonie Altstetten wieder einmal ein Frühlings­konzert durchführen. Unter dem Motto «The Seventies» lädt der Verein zu einem musikalischen Ausflug in die Siebzigerjahre des letzten Jahrhunderts ein.

Im Frühling 2020 wurde die Reise kurz vor Abflug durch die Pandemie gestoppt, 2021 war schon an die Reisevorbereitungen gar nicht zu denken, aber in diesem Jahr ist sich der Musikverein Harmonie Altstetten sicher, dass seine Zeitmaschine am 14. Mai abheben und Musizierende und Publikum in die Siebzigerjahre ­beamen wird.

Die Siebziger sind ein Jahrzehnt des Übergangs. Die 68er haben die starren Strukturen der Nachkriegszeit aufgebrochen, die 70er stehen für Befreiung, für Hippies, für Love, Peace and Happiness, aber auch für Drogen und Terrorismus. Optisch bleiben vor allem ein sehr eigenwilliger Stil mit Schlaghosen und Pril­blumen sowie eine bemerkenswerte Vorliebe für Orange-, Braun- und Grüntöne in Erinnerung.

Musikalisches Stil-Potpourri

Akustisch dominierten in den Siebzigern vor allem Rock, Pop und Disco, die mit dem funkigen «Saturday Night Fever» und der Rock-Ballade «Stairway to Heaven» auch im Seventies-Konzertprogramm prominent vertreten sind. Ein Medley mit den Welthits von Simon & Garfunkel zeigt sanftere Klänge aus dieser Zeit, und die besten Melodien von Tom ­Jones rufen Erinnerungen an den Glamour von Las Vegas wach.

Ebenfalls aus den Siebzigerjahren stammen bekannte Krimi-Erkennungsmelodien, die jahrzehntelang (und zum Teil noch heute) den Sonntag- beziehungsweise Dienstagabend vor dem Fernseher einläuteten. Ein entsprechendes Medley lässt musikalische Reminiszenzen an die spannendsten Momente aus «Tatort», «Derrick» und «Ein Fall für zwei» aufleben. Nicht nur das Fernsehen, auch das Kino ist im Programm gleich mit zwei Blockbustern aus den 70ern musikalisch vertreten: die Titelmelodie «Chi mai» erinnert an den Film «Der Profi» mit Jean-Paul Belmondo, «The Godfather Waltz» an den amerikanischen Kultklassiker «Der Pate».

Eine der erfolgreichsten Formationen und prägend für diese Zeit war die Gruppe ABBA mit ihren zahlreichen Hits und Evergreens, die hier unter dem Titel «ABBA Gold» zum Mitsummen und Mitklatschen einladen. Die männlichen Mitglieder von ABBA haben später auch zahlreiche Ohrwürmer für das Musical «Chess» komponiert. Ein Querschnitt daraus rundet das Konzert mit einem Ausblick in die 80er-Jahre ab.

Keine Zeitreise ohne Reiseproviant

Das abwechslungsreiche Konzertprogramm lässt also einen unterhaltsamen Ausflug in die Siebzigerjahre erwarten. Aber selbstverständlich soll man eine solche Zeitreise nicht auf nüchternen Magen antreten. Deshalb erwartet das Publikum vor dem Konzert ab 18.15 Uhr ein feiner Apéro im Foyer des Schulhauses Kappeli – ein Cüpli beziehungsweise ein Glas Wein, Bier oder Mineral sowie diverse feine Tapas sind bereits im Reise­ticket inbegriffen.


Musikverein Harmonie Altstetten: Frühlingskonzert «The Seventies», Samstag 14. Mai, 19.30 Uhr (Türöffnung und Apéro 18.15 Uhr), Schulhaus Kappeli, Badenerstrasse 618. Eintritt inklusive Apéro 35 Franken, Kinder bis 16 Jahre 20 Franken. Vorverkauf unter www.mha.ch/vorverkauf oder 044 432 36 38 (Di 19–20 Uhr).