Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen

Jacqueline Peter (SP) wird Schulpräsidentin im Kreis Uto

Zurück

Im zweiten Wahlgang ist es nun defintiv: Der Schulkreis Uto erhält mit Jacqueline Peter (SP, 55) eine Präsidentin. Sie erhielt 7187 Stimmen, Martin Schempp (GLP, 42) kam auf 4952 Stimmen.

Jacqueline Peter lag bereits im ersten Wahlgang vorne, verpasste jedoch das absolute Mehr. Clemens Pachlatko von den Grünen war zum zweiten Wahlgang nicht mehr angetreten, seine Partei unterstützte nun die SP-Kandidatin. Martin Schempp wurde von der FDP und der CVP unterstützt.

«Im Wahlkampf, insbesondere auch bei den direkten Gesprächen, zeigte sich klar, dass sich die Bevölkerung ein Engagement für einen Schulraum, der über den Unterricht hinausgeht, wünscht», zitiert die SP in ihrer Mitteilung Jacqueline Peter. «Genau dafür werde ich mich einsetzten, so dass sich alle Beteiligten im Lebensraum Schule wohl fühlen.» Sie kennt das Schulwesen als Gymnasial­lehrerin von der Lehrpersonenbildung an der Uni Zürich her sowie als Kantons­rätin. Der Amtsantritt von Jacqueline Peter ist der 1. September 2021.

Nötig wurde die Wahl, weil im Schulkreis Uto (Kreis 2 und Teil des Kreises 3) der bisherige Präsident Roberto Rodriguez (SP) nach elf Jahren frühzeitig zurücktritt. «Wir freuen uns sehr, dass das Präsidium des Schulkreises Uto der SP erhalten bleibt und sind überzeugt, dass wir so eine soziale, zukunftsorientierte und lebendige Schule erhalten und fördern können», sagt Laura Fuchs, Co-Präsidentin der SP Kreis 3. In der Stadt Zürich stellt die SP in fünf von sieben Schulkreisen die Schulpräsidentin oder den Schulpräsidenten. (hot.)