Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen
Wahldossier

Kindergartenbrand: 18 Kinder im Schulhaus Dorf untergebracht

Erstellt von Manuela Moser |
Zurück

Kurz nach 3 Uhr am vergangenen Mittwochmorgen ging der Alarm los: Beim Kindergarten Weinmanngasse in Küsnacht war ein Brand ausgebrochen. Seit Montag sind die 18 betroffenen Kinder nun im Alderhaus des Schul­hauses Dorf untergebracht.

Für die Kindergärtler, die zum Glück zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Gebäude waren, musste nach dem Brand sofort eine Umplatzierung gefunden werden. Erst zügelten sie in das 500 Meter entfernte Schulhaus Dorf, dort befinden sich zwei Kindergartenklassen, auf die die Kinder von der Weinmanngasse aufgeteilt wurden. Seit Montag haben sie nun wieder ihren eigenen Ort, im stillgelegten Alderhaus, das auch zum Schulhaus Dorf gehört. Es ist denkmalgeschützt und erfüllte die feuerpolizeilichen Auflagen nicht mehr.
Engagement der Eltern

«Übers Wochenende haben Eltern zusammen mit der Kindergärtlerin die Wände gestrichen und Spielzeug organisiert», sagt Schulpräsident Klemens Empting (FDP) auf Anfrage, «das Engagement war einfach grossartig.» Wie lange die Kinder nun am Ersatzort bleiben, sei noch offen. «Es hängt auch davon ab, was der Eigentümer des Hauses mit der Liegenschaft an der Weinmanngasse vorhat», so Empting weiter.
Warum es zum Brand gekommen ist, wird immer noch abgeklärt. Die Feuerwehren Küsnacht und Zollikon sowie drei Rettungswagen von Schutz & Rettung Zürich waren in den frühen Morgenstunden jedenfalls sofort ausgerückt. Die Mieter, die in der Wohnung oberhalb des Kindergartens wohnen, konnten das Haus selber verlassen, mussten jedoch zur Kontrolle ins Spital.