Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen

Knabenschiessen nur mit Königinnen und Königen

Zurück

Das Knabenschiessen 2021 findet ohne Chilbi statt und nur mit ehemaligen Schützenköniginnen und -königen.

Mit der Durchführung eines «Ausstichs der Königinnen und Könige» wollen die Organisatoren, die Schützengesellschaft der Stadt Zürich, ein postives Signal für die Zukunft aussenden. Alle ehemaligen Schützenköniginnen und -könige treffen sich analog dem gewohnten Ausstich am Knabenschiessensamstag, 11. September, im Albisgütli und schiessen nochmals das Knabenschiessen-Programm unter den gleichen Bedingungen wie zu Ihren Königszeiten (fremdes Gewehr, keine Probeschüsse). So erküre man «generationsübergreifend den/die beste/n Schützenkönig*in aller Zeiten», heisst es in der Medienmitteilung. Alle bisherigen  Schützenköniginnen und -könige können sich bis Ende Juni im Sekretariat der Schützengesellschaft melden (044 462 99 55 oder sekretariat@sgz.ch), damit das Organisationskomitee ihnen eine Einladung zustellen kann.

Bis zuletzt hoffte man auf eine Möglichkeit der Durchführung im September im traditionellen Stil. «Unter dem Strich stehen aber wegen der Pandemie und der Grösse des Anlasses zu viele Planungsunsicherheiten und Fragen der Sicherheit im Raum», schreiben die Organisatoren. Ein Knabenschiessen ohne die farbenfrohe Chilbi und die vielfältigen Marktstände wäre nicht das Herbstfest, wie man es kenne.

Hinzu komme, dass die Durchsetzung der Schutzmassnahmen, u.a. die Anforderung GGG (Genesen-Getestet-Geimpft), weder beim Schiesswettkampf mit ca. 4'000 jugendlichen Schützinnen und Schützen noch bei den ca. 800'000 Besuchern der Chilbi hätte garantiert werden konnen. Alle Besucher zu kontrollieren sei schlicht unmöglich. (pd.)