Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen
Wahldossier

Kranke Kinder rocken für Kispi-Neubau

Erstellt von Dominique Rais |
Zurück

Das Universitäts-Kinderspital Zürich baut ein neues Kinderspital in Zürich-Lengg, da der heutige Standort aus allen Nähten platzt. Kostenpunkt: 660 bis 680 Millionen Franken. Das neue Kispi, das im Herbst 2024 bezugsbereit sein soll, wird nebst dem Akutspital einen Rundbau für Labor, Lehre und Forschung umfassen, wie es in einer Mitteilung des Zürcher Kinderspitals heisst. Die Trägerin des Kinderspitals, die Eleonorenstiftung, ist bei der Finanzierung auf Spenden angewiesen. «Bereits vor 150 Jahren haben grosszügige Menschen das erste Kinderspital im Kanton ermöglicht. Auch heute sind wir auf Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen, damit wir unseren Neubau realisieren und so schwer kranken Kindern auch in Zukunft die bestmögliche Behandlung bieten können», sagt Martin Vollenwyder, Präsident der Eleonorenstiftung.

Bisher sind über 70 Millionen Franken zusammen gekommen. De facto wird jedoch eine Spendensumme von 125 Millionen Franken benötigt, die durch die Hilfe von Stiftungen, Sponsoren und Spendern erzielt werden soll. Um diese Ziel zu erreichen, hat das Kinderspital mit einem Musikvideo einen Spendenaufruf gestartet. Komponiert und produziert wurde der Spenden-Song vom Sänger Dodo. Das Besondere: Im Video stehen Patientinnen und Patienten im Zentrum, die tapfer gegen ihre Krankheiten kämpfen. Sie brauchen nebst hochstehender medizinischer Versorgung auch eine kindgerechte Spitalumgebung. Musikalische unterstützt wird Dodo etwa von Maurice (12), der mit einem Herzfehler geboren wurde und deswegen schon zahlreiche Wochen im Kispi verbracht hat. Im Musikvideo gibt der Junge am Schlagzeug den Takt an, während im Hintergrund ein Kinderchor «Ich rock das Läbe wie en Champion!» singt. Die Kampagne des Kinderspitals kommt an.

Das Musikvideo wurde bereits 8183 Mal auf Youtube angeschaut.In den ersten drei Tagen wurden über 425 000 Franken gespendet. Auch die Stiftung Eurosanto unterstützt die Sammelaktion. Sie verdoppelt Einzelspenden bis 3000 Franken zugunsten des Neubaus bis zu einem Gesamtbetrag von 500 000 Franken.

­