Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen
booxkey

Mini-Schule mit Maxi-Räumen

Erstellt von Lisa Maire |
Zurück

Die neue kleine Schule im Greencity-Hochhaus Pergamin ist eine Notlösung, mit der alle zufrieden sind.

Im Kampf gegen die Schulraumnot geht die Stadt Zürich neue Wege. Was der ganzen Altstetter Sekundarschule Kappeli nächstes Jahr bevorsteht, ist für 50 Kinder aus Greencity seit ein paar Wochen Realität: Schulunterricht im Bürohaus. In beiden Fällen handelt es sich um mehrjährige provisorische Lösungen, dank derer die Zeit bis zur Fertigstellung neuer «richtiger» Schulhäuser überbrückt werden kann. In ihren Dimensionen unterscheiden sich die Provisorien jedoch deutlich: Während in Altstetten gleich ein ganzes fünfstöckiges Bürohaus angemietet wurde, sind es in Greencity nur Räume für je zwei Kindergarten- und Primarklassen.

Die Mini-Schule Allmend Pergamin befindet sich im 1. Stock des Hochhauses Pergamin II, wo der Branchenverband des Zürcher Gesundheitswesens OdA sein Aus- und Weiterbildungszentrum betreibt. Die Klassenräume sind erfreulich gross, die Aussenräume als Pausenplatz jedoch nicht ideal, und der Schulweg durch das Baustellengelände musste speziell abgesichert werden. Mit der ungewöhnlichen Schulraumlösung sind jedoch alle
Beteiligten zufrieden. Denn sie macht es möglich, dass kleine Kinder aus dem Wollishofer Gebiet Manegg-Greencity nicht den zum Teil recht langen Weg zur Schule Leimbach hinauf oder zu den Kindergärten Zwirnerstrasse und Sihlbogen auf sich nehmen müssen.

Ausführlicher Bericht in der Printausgabe von «Zürich 2»