Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen
booxkey

Neuer VBZ-Chef: Auf Schoch folgt Lüthi

Zurück

Guido Schoch, seit 2009 Direktor der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ), tritt im Frühling 2021 seine ordentliche Pensionierung an. Die Führung der VBZ übernimmt per 1. April 2021 Marco Lüthi, der seit 2018 für die SZU AG tätig ist, zunächst als Leiter Infrastruktur und Mitglied der Geschäftsleitung, seit Mitte 2019 als Direktor der SZU AG.

Stadtrat Michael Baumer, Vorsteher des Departementes der Industriellen Betriebe, danke Dr. Guido Schoch bereits heute für seinen langjährigen Einsatz zugunsten der VBZ und der Stadt Zürich. «Guido Schoch hat sich über Jahrzehnte seines Berufslebens für den öffentlichen Verkehr in der Schweiz engagiert, zuletzt seit 2009 als VBZ-Direktor. Er hat wesentlich zu einer erfolgreichen, langfristigen und nachhaltigen Ausrichtung des Unternehmens beigetragen. Besonders hervorheben möchte ich dabei neben dem zentralen Kerngeschäft auch die Ausrichtung in eine innovative und digitale Zukunft. Die VBZ erwirtschaften unter seiner Führung mit rund 80% den höchsten Deckungsbeitrag innerhalb des Zürcher Verkehrsverbunds ZVV und tragen wesentlich zur Erreichung der ökologischen Ziele der Stadt Zürich bei. Für seinen Abschluss bei den VBZ und seine Zukunft wünsche ich ihm alles Gute».

Auf Antrag des Vorstehers der Industriellen Betriebe hat der Stadtrat heute entschieden, Marco Lüthi als neuen Direktor der VBZ zu ernennen. Er tritt seine Stelle am 1. April 2021 an.

Der 43-jährige Marco Lüthi, Dr. sc. ETH, Dipl. Ing. Elektrotechnik und Informationstechnologie ETH, habe sich in einem aufwändigen Auswahlverfahren gegen mehr als 380 Mitbewerberinnen und Mitbewerber durchgesetzt, heisst es in der Pressemitteilung des Stadtrats. Nach dem Studium arbeitete er fünf Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet öffentliche Verkehrssysteme am Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme der ETH, wo er 2009 als Dr. sc. Verkehrsplanung und Transportsysteme promovierte. Weitere Berufserfahrungen sammelte er als Senior System Engineer bei der systrans AG in Zug und während sechs Jahren als Leiter Unternehmensentwicklung bei der Rhätischen Bahn in Chur. Im Jahr 2016 erwarb er den Executive MBA in General Management an der Universität St. Gallen (HSG). Seit 2018 ist er für die Sihltal Zürich Uetliberg Bahn (SZU AG) tätig, zunächst als Leiter Infrastruktur und Mitglied der Geschäftsleitung. Mitte 2019 wurde er zum Direktor der SZU AG ernannt.

Marco Lüthi zeichnet sich als Dipl. Ing. Elektrotechnik und Informationstechnologie und mit seinem Doktortitel Verkehrsplanung und Transportsysteme durch ein breites Fachwissen aus. Aufgrund seines bisherigen Leistungsausweises in der Verkehrsbranche und eines breiten Netzwerks ist er mit den Belangen des öffentlichen Verkehrs in Stadt und Kanton Zürich, sowie den Verkehrsbetrieben bestens vertraut, schreibt der Stadtrat weiter. Er hat sich zudem in verschiedenen Führungsfunktionen, aktuell als Direktor der SZU AG, bewährt. Damit bietet er optimale Voraussetzungen, um die anstehenden Herausforderungen anzugehen und die VBZ in eine erfolgreiche Zukunft zu steuern. (red.)