Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen

Schönste Bücher ausgezeichnet

Zurück

Das Bundesamt für Kultur (BAK) führt jedes Jahr den Wettbewerb «Die schönsten Schweizer Bücher» durch. Wie es in einer Mitteilung heisst, zeichnet das Bundesamt damit hervorragende Leistungen im Bereich der Buchgestaltung und Buchproduktion aus.

Die 19 schönsten Bücher des Jahrgangs 2020 wurden vom BAK auf Empfehlung der fünfköpfigen Jury unter dem Vorsitz des Grafikers Gilles Gavillet ausgezeichnet. Vom 24. bis 27. Juni werden die Bücher in einer Ausstellung im Helmhaus gezeigt und anschliessend an weiteren Orten in der Schweiz und im Ausland zu sehen sein.

In diesem Jahr geht der mit 25 000 Franken dotierte Jan-Tschichold-Preis an Krispin Heé. Mit dem Jan-Tschichold-Preis zeichnet das BAK laut Medienmitteilung seit 1997 eine Persönlichkeit, eine Gruppe oder eine Institution für hervorragende Leistungen in der Buchgestaltung aus. Die Auszeichnung wird auf Empfehlung der Jury und unabhängig vom Wettbewerb «Die schönsten Schweizer Bücher» verliehen.

Die Verleihung des Jan-Tschichold-Preises an Heé findet am 24. Juni im Rahmen der Vernissage der Ausstellung «Die schönsten Schweizer Bücher 2020» im Helmhaus statt. (pd.)