Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen
Wahldossier

Seit 20 Jahren im Einsatz für die Natur

Erstellt von Pia Meier |
Zurück

Der Verbund Lebensraum Zürich VLZ feiert sein 20-Jahr-Jubiläum. Das Festival Abenteuer Stadtnatur war sowohl 2021 als auch 2022 erfolgreich. Im Vorstand sind wieder alle Gemeinderatsfraktionen vertreten.

«Der VLZ-Vorstand hat beschlossen, keinen Sonderanlass zum 20-Jahr-Jubiläum zu organisieren, sondern verschiedenen geplanten Aktivitäten jeweils einen ‹Jubiläums-Touch› zu geben, so auch der Vereins-Versammlung», teilte Präsident Ueli Nagel den Mitgliedern des VLZ mit. Deshalb wurde die Versammlung auf Juni verschoben. «So konnten wir diese Face-to-Face und mit musikalischer Umrahmung durch Clara Moreau, Chanteuse-Accordéoniste durchführen», betonte Nagel.

Weitere Höhepunkte der Mitgliederversammlung waren die Reden und der reichhaltige Apéro. Rolf Walther, Gründungspräsident des VLZ, wies in seiner Rede auf die Gründe für die Vereinsgründung hin. Der Politiker Hans Diem habe sich immer lautstark für den Sport engagiert, da habe er gedacht, das sollte auch für die Natur möglich sein. «Wir wollten etwas Ähnliches aufbauen und eine starke Organisation schaffen.» Gründungsmitglied des VLZ ist Grün Stadt Zürich.

Ernst Tschannen, ehemaliger Direktor von Grün Stadt Zürich, wollte kleinen Organisationen eine laute grüne Stimme geben und sie unter einem Dach vereinen, wie er in seiner Rede erläuterte. Er wies zudem darauf hin, dass um die Hälfte des Grünraums Privaten gehöre, weshalb er ein enormes Potenzial bei privaten Freiflächen sehe. Zudem wurde Nagel von den anwesenden Vorstandsmitgliedern des VLZ geehrt. Jedes Mitglied sagte etwas zu seiner Persönlichkeit. Hartnäckigkeit, ja gar Penetranz, aber auch seine liebenswürdige Art wurden mehrfach erwähnt.

Erfolgreiche Anlässe

Das Festival Abenteuer Stadtnatur war trotz der Coronapandemie auch im vergangenen Jahr ein Erfolg. «Trotz der Schutzregeln konnten 30 Veranstalter und Veranstalterinnen in über 50 Anlässen spannende Einblicke in die Vielfalt der Pflanzen, Tiere und Lebensräume im urbanen Raum bieten.» Nun habe Abenteuer Stadtnatur viermal denselben Auftritt gehabt betreffend Illustration, meinte Nagel. Für 2023 sei etwas Neues vorgesehen. Zudem ist der Verein aktiver geworden im Bereich soziale Medien.

Ebenfalls erfolgreich war die Pitch-Night Stadtnatur im Rahmen von Abenteuer Stadtnatur. Die Natur in der Nacht erleben, lautete die Devise. «Damit wollen wir uns an ein neues Zielpublikum wenden», betonte Violanta von Salis vom Festival-Koordinationsbüro. Vor allem jüngere Menschen sollen vermehrt angesprochen werden. Das nächste Abenteuer Stadtnatur soll vom 18. bis 28. Mai 2023 stattfinden.

Lunchtalks als Neuerung

Ein weiteres Thema waren die Bienen in der Stadt unter dem Titel «Mehr Lebensraum für Honig- und Wildbienen» am 16. Grünforum des VLZ am 17. Mai 2022. Eine Neuerung sind zudem die «Lunch­talks Zukunft Stadtnatur», die im vergangenen Winter jeweils von 12 bis 13 Uhr ­online stattfanden. Diese von Flurina Gradin, Dozentin an der ZHdK, initiierten Anlässe fanden ein grosses Echo. «Zwischen 60 und 90 Personen waren jeweils zugeschaltet», hielt Nagel fest. Sie sollen deshalb wieder von Ende Oktober 2022 bis März 2023 durchgeführt werden.

Grünumgang am 27. August

Fester Bestandteil des Programms des VLZ ist der Grünumgang organisiert von Grün Stadt Zürich. Er findet dieses Jahr am 27. August statt und führt vom Hun­zikerareal zum Riedenholzhof. Dort ist die Pflanzung einer Linde vorgesehen. Da dies aber nicht der richtige Zeitpunkt im Jahr ist, um Bäume zu pflanzen, findet diese symbolisch statt. Auf dem Riedenholzhof wurde vor 20 Jahren der VLZ gegründet. «Die VLZ-Fenster umfassen die Genossenschaft mehr als wohnen, Igelzentrum und die Voliere Seebach», freute sich Nagel.

Neue Mitglieder

Das vergangene Jahr schloss erfolgreich, nicht nur wegen des hohen Gewinns, sondern auch weil es zu keinen Austritten von Aktivmitgliedern aus dem Verein kam, wie Nagel festhielt. «Wir haben acht neue Einzelgönner und zwei neue Vereinsmitglieder: Grünhölzli und ETH Computer Experience.» Er sehe aber noch grosses Potenzial für Mitgliedschaften beim VLZ bei den Genossenschaften. Die Aktion Schnuppermitgliedschaften führte zu keinen ordentlichen Mitgliedschaften, weshalb diese aufgegeben wird. In diesem Jahr rechnet der VLZ mit einem Defizit von ungefähr 11 000 Franken. Neu in den Vorstand gewählt wurden Rolf Müller (SVP) und Andrew Katumba (SP). «Damit sind im Vorstand wieder alle Gemeinderatsfraktionen vertreten», freute sich Nagel.


Abenteuer Stadtnatur

30 Veranstalter und Veranstalterinnen boten im Mai in über 50 Anlässen spannende Einblicke in die Vielfalt der Pflanzen, Tiere und Lebensräume im urbanen Raum. Kommunikativ begleitet wurde das Festival mit einer Sonderzeitung der Lokalinfo. Das nächste Abenteuer Stadtnatur soll vom 18. bis 28. Mai 2023 stattfinden.