Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen

Sie ist freiwillig für den Zoo im Einsatz

Erstellt von Béatrice Christen |
Zurück

Aktuell ist der Zoo Zürich wegen der jüngsten Corona-Massnahmen des Bundes geschlossen. In gewöhnlichen Zeiten kümmert sich ein Team von 340 freiwilligen Mitarbeitenden um Besucherinnen und Besucher sowie Anlässe. Seit fast 20 Jahren dabei ist Annetta Julen.

Annetta Julen wusste schon vor ihrer Frühpensionierung, dass sie sich eines
Tages ehrenamtlich betätigen möchte. Noch vor ihrer Tätigkeit für den Zoo
Zürich arbeitete sie erst in der Forschung und später in der Administration der ETH-Bibliothek.

Schon da war sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen Betätigung, die sie später im Freiwilligenteam des Zoos Zürich gefunden hat, wie sie sich heute noch gut erinnern kann: «Ich habe mich bei den verantwortlichen Zoo­mitarbeitern gemeldet und wurde zu
einem Bewerbungsgespräch eingeladen», sagt sie.

In Abendkursen erhielt sie anschliessend die Möglichkeit, sich in die Freiwilligentätigkeit des Zoos einzuarbeiten. In ihrer Abschlussprüfung widmete sie sich dem Umgang mit dem Kleinkamel
Vikunja: «Bis heute finden sich im Zoo Kleinkamele, eine Tierart, die mich besonders fasziniert», erzählt sie begeistert.

Die Präsenz und die Betreuung an den verschiedenen Infotischen sind eine zen­trale Aufgabe des Freiwilligenteams. Seit Beginn der Pandemie gelten hierfür jedoch Einschränkungen. Alle Exponate, die nicht regelmässig desinfiziert werden können, dürfen in Zeiten der Pandemie nicht gezeigt werden.

Begleitung der Pinguin-Parade

Die freiwilligen Helfer des Zoos Zürich in ihrer grünen Kleidung stehen in normalen Zeiten den Besuchern jederzeit mit ihrem Wissen zur Verfügung und beantworten gerne alle Fragen. Bei den bei tieferen Temperaturen durch den Zoo watschelnden Pinguinen sorgen die freiwilligen Zoomitarbeiter auch dafür, dass die Tiere sicher ans Ziel begleitet werden. Dieses Jahr konnte die sogenannte Pinguin-Parade wegen Corona allerdings nicht stattfinden. Für Annetta Julen gibt es eine weitere Aufgabe, die ihr viel Freude bereitet. Es ist das Beobachten der Tiere mit gleichzeitigem Aufnehmen der verschiedensten Tierstimmen auf Tonträger: «Die aufgenommenen Stimmen sind auf einer CD im Zooshop erhältlich. Für Kinder gibt es dazu ein spannendes Rätsel», erzählt die ehrenamtliche Mitarbeiterin. Das Freiwilligenteam mit Annetta Julen kümmert sich ebenfalls um die Betreuung von Zoobesuchern mit eingeschränkter Mobi­lität. Auch Menschen mit Beeinträchtigung werden bestens durch die ehrenamtlichen Mitarbeiter betreut. Die innerhalb des Zoos durchgeführten Anlässe wie Geburtstage oder begleitete Rundgänge in der Masoala-Halle werden durch das Freiwilligenteam erst ermöglicht.

Um die Rundgänge erst durchführen zu können, machte Annetta Julen extra eine Zusatzausbildung: «Neben dem Erlernen der in der Masoala-Halle anzutreffenden Pflanzen- und Tierwelt hatte ich auch die Möglichkeit, die in der Halle herrschenden ökologischen Bedingungen genau zu studieren», sagt Annetta
Julen. Die Arbeit im Zoo ist für die Frühpensionistin immer wieder eine spannende Aufgabe, und sie schätzt den
zwischenmenschlichen Kontakt und die Wertschätzung der Besucher. Natürlich lernen die freiwilligen Mitarbeiter dabei sehr schnell die gesamte Infrastruktur des Zoos kennen.

Wer sich für eine freiwillige Arbeit im Zoo interessiert, kann nach bestandener Prüfung selber wählen, in welchem Bereich er oder sie arbeiten möchte. Zurzeit besteht für die Aufnahme von neuen Freiwilligen allerdings eine Warteliste.