Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen

Stadt baut in Höngg Parkplätze ab

Zurück

Der Stadtrat hat gemäss einer Mitteilung für Bauarbeiten an der Segantinistrasse, Abschnitt Gsteig- bis Regensdorferstrasse, einen Objektkredit in der Höhe von 661 000 Franken sowie gebundene Ausgaben von 8,579 Millionen Franken bewilligt.

Auslöser für die Arbeiten ist laut Mitteilung der Strassenbelag, der sich in einem schlechten Zustand befindet und erneuert werden muss. Im Zuge der Strassensanierung wird die Segantinistrasse dem kommunalen Richtplan entsprechend für den Veloverkehr ausgebaut, sodass die städtischen Velo­standards in vollem Umfang umgesetzt werden. Gleichzeitig werden alle zu schmalen Trottoirs verbreitert und eine rund 170 Meter lange Trottoir­lücke von der Regensdorferstrasse bis zum Engadinerweg geschlossen.

Die Quartierstrasse wird durch den neuen Strassenquerschnitt künftig dem Tempo-30-Zonen-Standard entsprechen und auch durch zusätzliche 13 neue Strassenbäume aufgewertet. «Von den 181 bestehenden Blaue-Zone-­Parkplätzen verschwinden 47 zugunsten der Velo- und anderer Aufwertungsmassnahmen», heisst es in der Mitteilung. Das Tiefbauamt erneuert die Mischabwasserkanalisation und eine Trinkwasserhauptleitung. Auch die Hausanschlüsse werden ersetzt, ebenso teilweise die öffentliche Beleuchtung. (pd.)