Züriberg
Zürich 2
Zürich Nord
Zürich West
Küsnachter
Abo bestellen
Wahldossier

Zwei Festnahmen nach Attacke in Tram

Zurück

Am Samstagabend, 8. Januar, kam es in einem Tram der Linie 14 an der Kasernenstrasse zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei wurde ein 65-Jähriger verletzt. Ein 30-jähriger Mann und eine 22-jährige Frau wurden festgenommen. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Gegen 23 Uhr wurde der Stadtpolizei  eine Auseinandersetzung im Tram der Linie 14 in Richtung Höhe Kasernenstrasse gemeldet. Die ausgerückten Einsatzkräfte der Stadtpolizei trafen ausserhalb des Trams auf einen verletzten 65-jährigen Mann und seinen Begleiter. Er musste mit unbestimmten Kopfverletzungen von Schutz & Rettung Zürich ins Spital geführt werden. Zwei mutmassliche Täter, ein 30-jähriger Schweizer und eine 22- jährige Schweizerin, wurden vor Ort festgenommen, teilt die Stadtpolizei mit. Der genaue Ablauf und Hintergrund der Tat ist unklar und Gegenstand der Ermittlungen von Detektiven der Stadtpolizei  und der Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität.

Zeugenaufruf: Personen, die am Samstag, 8. Januar, gegen 23 Uhr im VBZ-Tram der Linie 14, in Richtung Zürich-Seebach, Höhe Haltestelle Sihlpost/Hauptbahnhof, Beobachtungen im Zusammenhang mit der Auseinandersetzung gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden. (pd.)